#1

Seminar in Berlin: Polychreste, die üblichen Verdächtigen

in Seminarankündigungen 18.12.2011 11:03
von Anne Sasson | 4.726 Beiträge | 4644 Punkte

Die üblichen Verdächtigen.....
Differenzierung von Polychresten in der Tierhomöpathie


Dozentin: Sabine Müller

Bei der Repertorisation sind wieder einmal dieüblichen Verdächtigen vorn: Sulphur, Phosphor, Calcium, Lycopodium, Silicea,Pulsatilla, Sepia, Nux vomica, Arsen, Lachesis, Natrium, Mercurius.....
Irgendwie scheinen alle ganz gut zu passen, je nachdem von welcher Seite manden Fall betrachtet. Und so liest man sich Stunde um Stunde durch die MateriaMedica und weiß am Ende immer noch nicht, welches Mittel richtig ist.

Im Seminar "Die üblichen Verdächtigen....." untersuchen wir Wege,dieser Schwierigkeit aus dem Weg zu gehen, und Strategien zur Differenzierungvon Polychresten zu erarbeiten.

Wir sprechen u. a. über die folgenden Themen: was genau soll mein Arzneimittelbeim Patienten erreichen? Wie sieht eine gezielte Repertorisation aus? WelcheRolle spielt der Gemütszustand bei der Arzneimittelwahl? Welche Rolle spieltdas Arzneimittelbild, das ich im Kopf habe? Wo liegen die größten Stolpersteinebei der Differenzierung der Mittel? Welche Strategien zur Enscheidungshilfegibt es?

Anhand von Praxisbeispielen üben wir die Arzneiwahl und dieMitteldifferenzierung. Die Teilnehmer des Seminars sollten den Umgang mit demRepertorium kennen und eine Vorstellung von den oben genannten Polychrestenhaben.

Sabine Müller hat ihre Homöopathie-Ausbildung mit einemdreijährigen Studium der Tiermedizin, Verhaltenskunde und Homöopathie an derSchule der Tierhomöopathie in Egestorf begonnen und im Sommer 2002 erfolgreichabgeschlossen. Die anschließende Weiterbildung verankerte sie fest in derHomöopathie nach Hahnemann, der sie sich in ihrem mittlerweile siebtenPraxisjahr mehr denn je verpflichtet fühlt. In ihrer Vollzeit-Praxis behandeltsie überwiegend Haustiere und Pferde. Sie arbeitet ebenfalls als Dozentin fürTierhomöopathie und bietet Tierhomöopathen Lehrgänge und Supervision an.

Termin 21./22.04.2012 in Berlin (genauer Veranstaltungsort wird bekannt gegeben)
Beginn Samstag 10 oder Uhr, Ende voraussichtlich Sonntag17 Uhr

Anmeldungsformular wirdauf Anfrage geschickt: anne (at) berlin-tierhomoeopathie.de
Verbindliche Anmeldung (Überweisungder Seminargebühr) bis zum 21. März 2012.

Gebühr: 180 € ncl. Seminargetränke (Kaffee/Tee/Mineralwasser)


Viele Grüße,
Anne
www.berlin-tierhomoeopathie.de

nach oben springen

#2

RE: Seminar in Berlin: Polychreste, die üblichen Verdächtigen

in Seminarankündigungen 18.12.2011 14:51
von Claudia Taubert | 3.369 Beiträge | 3330 Punkte

Heul, warum ist so etwas immer so weit weg? Das ist ja auch ein Problem, was ich immer habe und darüber würde ich gerne mehr lernen!


LG
Claudia

nach oben springen

#3

RE: Seminar in Berlin: Polychreste, die üblichen Verdächtigen

in Seminarankündigungen 18.12.2011 19:20
von Sabine Ehresmann | 343 Beiträge | 343 Punkte

Ich heule auch!


nach oben springen

#4

RE: Seminar in Berlin: Polychreste, die üblichen Verdächtigen

in Seminarankündigungen 18.12.2011 20:31
von Sunnylu2213 | 806 Beiträge | 803 Punkte

japp, die guten Seminare sind immer viel zu weit weg :-(


Liebe Grüße

Jasmin

nach oben springen

#5

RE: Seminar in Berlin: Polychreste, die üblichen Verdächtigen

in Seminarankündigungen 19.12.2011 08:56
von Anne Sasson | 4.726 Beiträge | 4644 Punkte

Das finde ich auch, deshalb versuche ich die, die mich interessieren, bei mir vor der Tür zu organisieren!!!!


Viele Grüße,
Anne
www.berlin-tierhomoeopathie.de

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4044 Themen und 48296 Beiträge.




Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen