#1

Onlinekurs "Das Sommerekzem"

in Onlinekurse 31.01.2018 13:52
von Birte Wermann | 6.657 Beiträge | 6649 Punkte

Hallo liebe Leute,

Im März und April könnte ich bei ausreichend Teilnehmern ich den Online-Kurs "Sommerekzem" wiederholen. Dort werden wir klären, wie wir unsere Sommerekzemer auf die nächste Saison vorbereiten können, denn oftmals ist es so, dass man erst mit einer Therapie beginnt, wenn die Symptome schon sehr deutlich sind. Wir können aber bereits Anfang des Jahres damit starten, unsere Pferde optimal auf die nächste Saison vorzubereiten. Ich habe diesen Kurs hier bereits zweimal durchgeführt und er kam sehr gut an.

Es wäre vermessen zu behaupten, ich hätte die allgemein gültige Therapie beim Sommerekzem und könnte alle Pferde damit heilen. Dann wäre ich schon reich ;-) Aber ich kann behaupten, das es allen meinen Sommerekzem-Patienten besser geht, wenn die Tierhalter sich an die Abläufe der Therapie halten. Diesen Ablauf möchte ich euch gern vorstellen. Neben der Heilpflanzenkunde werden wir uns auch intensiv damit befassen, wie sich der Mineralhaushalt beim Sommerekzemer auswirkt. Wir werden durchnehmen, welche Maßnahmen für Sommerekzemer nachteilig sein können, werden auf die Fütterung eingehen und auch ganz allgemeine Haltungsbedingungen besprechen.

Unsere Themen werden sein:

- Grundlagen zum Sommerekzem - Entstehung, Verlauf, Nachweis
- Welche Haltungsbedingungen sind für einen Sommerekzemer optimal oder nachteilig?
- Welches Futter wirkt sich wie beim Sommerekzemer aus?
- Welche Rolle spielt die Psyche beim Sommerekzemer?
- Wie wirkt sich Stress auf das Sommerekzem aus?
- Der Mineralhaushalt beim Sommerekzemer
- Behandlungsmöglichkeiten aus der Phytotherapie (Heilpflanzenkunde) beim Sommerekzem
- Die Eigenbluttherapie
- Entgiftungsmaßnahmen beim Sommerekzemer
- sonstige Therapiemöglichkeiten und Einsatz von Futterergänzungsmitteln
- Differentialdiagnostik - welche Erkrankungen sehen dem Sommerekzem ähnlich?
- Welche Erkrankungen treten häufig gemeinsam mit dem Sommerekzem auf? (Haarlinge, Pilz und Co.)
usw.

Mitmachen können sowohl Therapeuten als auch interessierte Tierhalter. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Dozentin: Birte Wermann, Tierheilpraktikerin seit 1997, Schwerpunkt Phytotherapie
Kosten: 100 Euro für den gesamten Kurs
Anmeldung bitte bis Mitte Februar unter pferdekraeuterhexe@t-online.de oder hier im Forum

Viele Grüße

Birte Wermann


www.pferdekraeuterhexe.de
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nicola
Forum Statistiken
Das Forum hat 3330 Themen und 43393 Beiträge.




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2