#1

Tierhomöopathie - Gabenlehre 26.-27.10.2013 in 33758 Stukenbrock

in Seminare 23.09.2013 12:06
von KristinTrede | 233 Beiträge | 233 Punkte

Hallo zusammen,

mein Seminar zur Gabenlehre in der Tierhomöopathie biete ich Ende Oktober an, es sind noch Plätze frei:

Samuel Hahnemann fordert im Organon "ungemein kleine Arzneigaben, .... welche nur so eben hinreichend waren ...." Wie aber finde ich heraus, welches diese genau passende Gabengröße für den jeweiligen Patienten ist? Wann muss ich die Gabe vergrößern oder verkleinern? Welche verschiedenen Möglichkeit habe ich, die Gabe zu verkleinern oder zu vergrößern?

Diesen Fragen wollen wir anhand der theoretischen Grundlagen, veranschaulicht an Fällen aus der täglichen Praxis, nachgehen.

Die Inhalte:

•Potenzen homöopathischer Arzneien: D-Potenzen, C-Potenzen, Q-Potenzen, LM-Potenzen
•Wie finde ich die für meinen Patienten angemessene Gabe?
•Wie beurteile ich die Reaktion des Patienten auf die Arzneigabe?
•Wie passe ich die Arzneigabe an den individuellen Fallverlauf an?
•Praktische Fälle

Weitere Details findet Ihr hier:

http://www.seminarzentrum-tiergesundheit...7-67e4f0f9.html

Über Eurer Interesse würde ich mich freuen

Herzliche Grüße
Kristin


Kristin Trede
Tierheilpraktikerin - Klassische Tierhomöopathie
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
www.kristin-trede.de
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SusannaB
Forum Statistiken
Das Forum hat 3134 Themen und 42049 Beiträge.




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0